Medizinetiketten

Spritzen-, Perfusor- und PLUS-Etiketten

Um die Gefahr von Medikamentenverwechslungen zu verringern, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) die Verwendung von Etiketten zur Kennzeichnung von Spritzen und Spritzenpumpen mit aufgezogenen Medikamenten. 

Unsere Spritzen- und Perfusoretiketten folgen der ISO 26825:2008 für Signal-Aufkleber der Internationalen Organisation für Standardisierung und erfüllen die Empfehlung zur Kennzeichnung von Spritzen in der Intensiv- und Notfallmedizin nach DIVI 04/2010.

Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Eigenschaften unserer Spritzen-, Perfusor- und PLUS-Etiketten

  • Etiketten für Spritzen, Perfusoren, Infusionen und Infusionsleitungen
  • Wirkstoffgruppen-Farb-Kennzeichnung und Wirkstoff-Schreibweise (DIVI-Richtlinie)
  • Rollen- und Blattware (A4 oder A5 Bögen)
  • Alle Eigenschaften wie z.B. die Schreibweise und Farbe der Etiketten, sind an der aktuellen DIVI-Richtlinie (2012) ausgerichtet 
    • Individuelle Gestaltung ebenfalls möglich


Maße Etiketten:

  • Spritzenetiketten: 13 x 35 mm  (Rolle á 1.000 Etiketten oder als Bogenware)
  • Perfusoretiketten: 25 x 68 mm  (Rolle á 500 Etiketten oder als Bogenware)
  • PLUS-Etiketten: 32 x 75 mm      (Rolle á 500 Etiketten)
  • Kern: 40 mm

Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Aktuelles

Individuell gestaltbare Etiketten zur
Impfstoffkennzeichnung

Als Rollen- und Bogenware erhältlich.

Sprechen Sie uns gerne an.

Termine & Veranstaltungen

Medica 2021
15. bis 18. November
Düsseldorf

Internationale Patientensicherheitstagung 2021
18. und 19. November
Zürich

 » mehr Informationen

+49 2161 465 1972

info@medilox.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung.