Medizinetiketten

Labor-Kennzeichnung

Sowohl für eine sichere Zuordnung von Laborproben zum Patienten, als auch eine sichere Identifikation ist eine ordnungsgemäße Kennzeichnung von Laborproben unumgehbar. Mithilfe der Kennzeichnung von Labormaterialien lässt sich die Anzahl unerwünschte Ereignisse stark reduzieren.

Laborproben scannen

 

Eigenschaften unserer bedruckbaren Kryoetiketten

  • Etiketten zur Kennzeichnung von Blutröhrchen, Ampullen, Glasflaschen, Objektträgern und Kryo-Proben
  • Temperaturbereich: -196 °C und +120 °C
  • Wasserfest, xylol- und chemikalienbeständig
  • Beständig gegen Tockeneis und wiederholtes Einfrieren und Auftauen
  • Druckverfahren: Laser- und Thermotransferdruck
  • Bedruckt (z.B. mit Barcode) und unbedruckt erhältlich

Farbige Kryo-Etiketten

  • Etiketten zur Farbkennzeichnung von Röhrchen, PCR-Gefäßen, Kunststoffbeuteln und sonstigen Behältern
  • Temperaturbereich: -196 °C bis +110 °C
  • Wasserfest
  • Zur langfristigen Lagerung und Farbcodierung in Gefrierschränken
  • Mit permanenten Markern leicht zu beschriften
  • Als Bogen- und Rollenware erhältlich
  • Maße:
    • kreisförmige Etiketten: Durchmesser 7 mm bis 13 mm
    • rechteckige Etiketten: 26 x 10 mm und 20 x 5,1 mm

Cryo-Etiketten

Entwickelt für Langzeitlagerungen unter Tiefkühl-Laborbedingungen

Umgebung:

  • Cryogen: Flüssigkeitsstickstoff in der Dampf- oder Flüssigphase (-135°C bis -196°C)
  • Labor-Gefrierschränke und Ultra-Niedrigtemperatur-Gefrierschränke (-20°C, -40°C, -86°C und -150°C)
  • Tiefkühltruhe: Trockeneis (-79°C)

Oberflächen:

  • Kryovials
  • Röhrchen und Mikroröhrchen
  • Kryo- und Gefrierboxen
  • IVF-Kapillare
  • Mikroplatten
  • Metallgestelle und -Stäbe

Vorteile:

  • Zur Lagerung in flüssigen oder dampfförmigen Flüssigstickstoff (-196°C), labor-Gefrierschränke (-20°C, -80°C, -120°C), zum Transport auf Trockeneis
  • Haftung auf nassen und feuchten Oberflächen Wiederstandsfähig gegen extreme Temperaturen mit Nullaushärtungszeit oder mehrfache Gefrier-/Auftauzyklen
  • Die Etiketten und der Ausdruck bestehen aus einer starken thermoplastischen Folie und sind beständig gegen das Besprühen mit Alkohol und Wischen mit Desinfektionstüchern sowie Sterilisation durch UV und Gamma-Bestrahlung

Anwendungsbereiche:

  • Biobanken
  • IVF-Kliniken und Labors
  • Stammzellen- und Nabelschnurblutbanken
  • Biotechnologie-Forschung (Biochemie und Molekularbiologie)

Unsere Produkte:

CRYO-Nitro

  • Konzipiert für die Langeitkonservierung unter kryogenen Laborbedingungen, einschließlich Flüssig- und Dampfphasen-Flüssigstickstoff (-196°C, -80°C) für Gefierschränke und Trockeneistransport
  • Permanante Haftung, insbesondere auf gekrümmten Oberflächen (Röhrchen, Mikroröhrchen)
  • keine Aushärtungszeit
  • FDA- Konformität (FDA 21 CFR 175.105 für indirekten Lebensmittelkontakt)
  • Sekundäretiketten für Blutbeutel
  • RoHS-kompatibel

CRYO-Laser

  • Konzipiert für die Langzeitkonservierung unter kryogenen Laborbedingungen, einschließlich Flüssig- oder Dampfphasen-Flüssigstickstoff (-196°C, -80°C) für Gefrierschränke und Trockeneistransport
  • Permanente Haftung, insbesondere auf gekrümmten Oberflächen (Rörchen, Mikroröhrchen usw.)
  • Keine Aushärtungszeit
  • Als Bogenware erhältlich
  • Kompatibel mit allen gängigen Marken von Deskop-Laserdruckern

CRYO-NOTHAW:

  • Kann auf bereits gefrorene Röhrchen (bei -80°C) aufgetragen werden- Kein Auftauen erforderlich
  • Kann unmittelbar nach der Anwendung in Flüssigkeitstofftanks oder zurück in Tiefsttemperatur-Gefrierschränken zur weiteren Konservierung gelagert werden (sogar für Jahrzehnte)
  • Spezielle CryoSTUCK® Blackout-Etiketten wurden entwickelt, um vorhandene Etiketten vollständig zu verdecken und veraltete Informationen somit zu verbergen

Wir liefern zur Etikettenerstellung und zum Etiketteneinsatz die passenden Drucker, Scanner und Softwareprodukte - fragen Sie uns an ! 

Aktuelles

PHAROPACK Sargfolie S3/S4
Angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Krise bieten wir Ihnen das Produkt "PHAROPACK Sargfolie S3/S4" an, unsere
hermetisch verschließbare Aufbewahrungs- und Transportlösung für SARS-CoV-2-infektiöse Verstorbene.

>> zum Angebot

Covid-19-Fallzahlen

>> zu den bestätigten Fallzahlen

Termine & Veranstaltungen

Auftakt-Symposium: Erfahrungen teilen- ein kooperatives Lernprojekt für mehr Patientensicherheit
26. März 2020
Kostenloses Webinar vom APS
 » Landingpage des Webinars mit dem Video-Mitschnitt und allen Vorträgen

DMEA 2020
16. bis 18. Juni 2020
Findet dieses Jahr digital statt

 » mehr Informationen

+49 2161 465 1972

info@medilox.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zur Datenschutzerklärung.